sokkopf links rechts rechtsoben dasorchester
item1

 Download |  Kontakt |  Impressum

Weihnachtskonzert2010

Liebe Gäste unserer Internetseite, liebe Blasmusikfreunde, liebe Mitglieder
vom Stadtorchester Klingenthal 1866 e.V.!

Wir möchten hier etwas über die Arbeit in unserem Verein mitteilen, da uns die meisten Leute eher von der Bühne und aus dem CD-Player kennen.

 

Wie in jeder anderen Sparte, steht auch bei uns vor dem Preis der Schweiß. Immer dienstags 19.00 Uhr treffen wir uns zu unserer wöchentlichen Probe im Gasthaus "Zum Walfisch" in Zwota. Alf sei Dank! Nicht alle aktiven Mitglieder können jede Probe besuchen. Die meisten Verhinderungsfälle sind berufsbedingt. An dieser Stelle einmal ein herzlicher Dank an unsere jungen Mütter, die immer alle Hebel (sprich Ehemänner) in Bewegung setzen, um mitmusizieren zu können. Wir müssen jedoch zugeben, dass das Orchester besetzungsmäßig schon entspanntere Zeiten erlebte. Hatten wir vor 10 Jahren 65 aktive Mitglieder, so sind es zurzeit 54 aktive Mitglieder. Da reißt jede Verhinderung eines einzelnen Musikers bereits eine große Lücke in das jeweilige Register. Zum Glück haben wir aber Musikanten im Vogtland, die uns immer wieder gern und in hoher Qualität bei unseren Auftritten unterstützen, und so dafür mit sorgen, dass wir unsere Klangfülle über unser gesamtes Repertoire dem Publikum präsentieren können. Doch wie sagte unser Moderator Daniel Kaiser beim Jahresabschlusskonzert 2004? "Man muss nicht unbedingt jung und hübsch sein, um im Stadtorchester aufgenommen zu werden. Herzlich willkommen sind auch Musikanten die ihr Instrument mal an den berühmten Nagel hängten, und nun wieder Freude am Musizieren gefunden haben." Also nur Mut - dienstags ist Probe!

Unser Vereinsleben besteht aber natürlich nicht nur aus Probenarbeit. Diese schweißtreibende Beschäftigung ist jedoch regelmäßig notwendig, will man einem bestimmten Qualitätsanspruch gerecht werden. Wir unternehmen auch Vereinsausfahrten, die jedoch meist mit Konzerten oder

Marschmusik gekoppelt sind. So nutzten wir unsere Ausfahrt im Mai 2007 nach Würzburg um am "Deutschen Musikfest 2007" teilzunehmen, wo unter anderem die Ehrengästen Bundespräsident Prof. Horst Köhler und Ministerpräsident Edmund Stoiber anwesend waren (www.deutsches-musikfest.de).

Es gab aber auch Situationen, die für uns unverständlich sind. So befanden wir uns im Frühjahr 2006 auf einer Tagesreise in unsere Landeshauptstadt Dresden. Mit dem Raddampfer "PD Pillnitz" hatten wir eine Flussfahrt nach Pillnitz gebucht. Ein großes Konzert hatten wir für diesen Ausflug nicht geplant, aber Instrumente für eine kleine Besetzung hatten wir dabei. Es wurde uns jedoch von der "Sächsischen Dampfschifffahrt" nicht gestattet, auf dem Schiff spontan Blasmusik zu machen. Wir nahmen es gelassen und hatten trotzdem unseren Spaß. Vor allem die Rückfahrt, also das Abendbrot beim "Mexikaner" in Zwickau war toll.

Auf Wandertagen durchs Vogtland, wenn wir mit Kind und Kegel unterwegs sind, machen wir keine Musik. Dann stehen unsere Familienangehörigen mal im Mittelpunkt.

Wenn in so unterschiedlichen Situationen so viele musikalische und menschliche Charaktere aufeinander treffen, braucht es einen, der alles Zusammenhält und als "Trainer" fungiert. Diese Stelle ist mit unserem Dirigenten Rico Schneider hervorragend besetzt. Obwohl sein Terminkalender aus allen Nähten platzt, ist er doch mit Hingabe und Leib und Seele unser Trainer.

Zum Schluss möchten wir an oben gesagtes erinnern: Es schlummern in der Stille sicherlich viele Talente, und wir brauchen Mitstreiter. PROBE IMMER DIENSTAG!

· · · · · Startseite | Das Stadtorchester Klingenthal | Geschichte des Orchesters | Dies & Das | Repertoire | Termine | Kontakt · · · · ·

Jahresabschluss- und Weihnachtskonzert des Stadtorchesters Klingenthal im Jahr 2010

startseite geschichte diesunddas repertoire termine kontakt